Valsoft steigt mit der Übernahme von Softbrick in den Markt für das Workforces-Management ein

Home > Deals > Valsoft steigt mit der Übernahme von Softbrick in den Markt für das Workforces-Management ein

Die Valsoft Corporation Inc. (“Valsoft”) mit Sitz in Montreal, die sich auf den Erwerb und die Entwicklung von marktspezifischen Softwareunternehmen spezialisiert hat, freut sich, die Übernahme von Softbrick, einem Branchenführer im Bereich Software für die Personalverwaltung, bekannt zu geben. Das in Geldermalsen ansässige Unternehmen Softbrick hat sich einen guten Ruf in der Analyse spezifischer Anforderungen im Bereich der Workforce-Management-Software erworben und ist damit eine hervorragende Ergänzung zu Aspire Software, Teil der Valsoft Corp.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung ist Softbrick eindeutig eine Klasse für sich und beweist immer wieder seine Fähigkeit, Unternehmen bei der Optimierung ihrer Arbeitsprozesse und der nachhaltigen Verbesserung ihrer Ergebnisse zu unterstützen.

“Dies ist ein großartiger nächster Schritt in die Zukunft von Softbrick”, sagt Marcel der Weduwen, Director Sales & Operations bei Softbrick. “Mit Valsoft treten wir in eine aufregende, neue Ära ein und werden Teil einer Familie von Unternehmen, die uns helfen werden, unsere Wachstumsambitionen zu beschleunigen. Ich bin zuversichtlich, dass unsere Partner und Kunden von dieser Transaktion profitieren werden.”

Softbrick ist das vierunddreißigste Unternehmen, das durch diese Akquisition zur Valsoft-Familie stößt, und es ergänzt die anderen Bereiche im Portfolio von Valsoft perfekt. Mit Kunden in ganz Europa ist Softbrick ein starker Akteur in den Benelux-Ländern, was es Valsoft ermöglichen wird, in Europa stärker Fuß zu fassen.

Eine wichtige Säule der Valsoft-Philosophie ist es, in etablierte Unternehmen zu investieren und ein unternehmerisches Umfeld zu kultivieren, in dem ein Unternehmen zu einem Marktführer in seiner eigenen Branche heranwächst. Valsoft ist bestrebt, Unternehmen durch langfristige Partnerschaften mit dem bestehenden Management zu fördern und zu unterstützen.

“Als Teil von Valsoft ist Softbrick in einer ausgezeichneten Position, um seine technische Expertise zu erweitern, seinen Wachstumskurs fortzusetzen und seinen Marktanteil deutlich zu erhöhen, indem es die Synergien mit der Präsenz von Valsoft in einer Vielzahl von Branchen voll ausschöpft”, sagt Michael Assi, CEO von Aspire Software, einem Geschäftsbereich der Valsoft Corp. “Durch die Aufnahme von Softbrick in unser Software-Portfolio können wir unseren Kunden ein einzigartiges Angebot an Workforce-Management-Lösungen bieten und ihnen helfen, ihre betriebliche Effizienz und Rentabilität zu verbessern.”

Unter dem Dach von Valsoft wird Softbrick weiterhin technologiebasierte WFM-Lösungen in den Bereichen Logistik, Handel, Industrie und Gastgewerbe anbieten.

Valsoft wurde von Rechtsanwalt David Felicissimo und der Rechtsassistentin Pamela Romero vertreten, unterstützt von den externen Rechtsanwälten Kevin Beukeveld und Maarten van Wijlen von Lexence (Niederlande).

Softbrick wurde von Jan Hendrik Vinkers von Vinkers Legal Consultancy und Marko Iskić von Marktlink vertreten.