Management Buy-Out (MBO)

Passt ein Management Buy-Out zu Ihnen und Ihrem Unternehmen?

Planen Sie einen Unternehmensverkauf, bei dem die qualifizierte Nachfolge aus dem eigenen Unternehmen kommt? Dann ist das Management Buy-Out (MBO) die beste Verkaufsstrategie für Sie.

Was müssen Sie beim Management Buy-Out (MBO) beachten?

Die meisten Unternehmer und Unternehmerinnen betrachten Ihre Firma als ihr Baby. Daher ist es keine Überraschung, dass sie sich eine Nachfolge wünschen, der sie vertrauen können und die das Unternehmen genauso wie den Markt versteht. In dem Fall empfiehlt sich ein Management Buy-Out (MBO), das heißt, das bestehende Management übernimmt den Betrieb. Ein großer Vorteil ist, dass dem eigenen Management das Unternehmen, seine Prozesse und Strategien bestens vertraut sind. Ein MBO ist nicht ungewöhnlich für kleinere Unternehmen und Familienbetriebe, denen es schwerer fällt, die Nachfolge innerhalb der Familie zu regeln.

Man muss jedoch auch die möglichen Herausforderungen, die ein Management Buy-Out mit sich bringt, beachten. Etwa die Finanzierung, Risiken für das Management und eventuelle Interessenskonflikte. Eine gründliche Due-Diligence Prüfung und professionelle Beratung sind unverzichtbar, um sicherzustellen, dass ein Management Buy-Out in jeder Hinsicht zum Erfolg wird.

Die Finanzierung eines Management Buy-Outs

Bei einem Management Buy-Out fehlen einem Käufer oft die finanziellen Mittel und es muss eine Finanzierung gesichert werden. Die Finanzierung ist meist eine Mischung aus Eigenkapital und Darlehen durch Banken oder Investoren. Die Finanzierung sollte schriftlich dokumentiert werden.

150 +
Deals per Jahr
60.000
Aktive (Ver)Käufer