Der Ersatzteilhersteller Delba wird Teil der Unlimited Spare Parts Group von NewPort Capital

Home > Deals > Der Ersatzteilhersteller Delba wird Teil der Unlimited Spare Parts Group von NewPort Capital

Delba Special Carbide Products mit Sitz in Zevenaar ist ein Familienunternehmen, welches seit 1986 hochwertige Maschinenteile produziert und an die großen OEMs in der Verpackungsindustrie und insbesondere an Endkunden in der Lebensmittelindustrie verkauft. Im Jahr 2008 ging das Unternehmen in die 2. Generation der Familie über, so dass Sohn Dennis Peters die Führung des inzwischen international tätigen Unternehmens übernahm.

In den folgenden Jahren setzte Herr Peters viele neue Impulse wie z.B. durch Investitionen in modernste Maschinen, ein völlig neues IT-System und einen schlanken Produktionsprozess. Die größte Veränderung kam 2013, als beschlossen wurde, aufgrund des Mangels an geeigneten niederländischen Technikern auch in Polen die Produktion aufzunehmen und eine Tochtergesellschaft namens Tegeno in Kielce, Polen zu gründen. Inzwischen wurde die komplette Produktion nach Polen verlagert.

Nach jahrelangem starken organischen Wachstum entschied Herr Peters, dass es für die nächste Phase von Delba am besten sei, eine strategische Partnerschaft mit einem weiteren Marktteilnehmer zu suchen. Im Jahr 2020 begann die Suche nach einem strategischen Partner zusammen mit  Marktlink. Nach vielen spannenden Diskussionen und mehreren Geboten wurde die Unlimited Spare Parts Group von NewPort Capital als der am besten geeignete Käufer für das Familienunternehmen ausgewählt.

Buy-and-Build-Strategie

Das Unternehmen Newport Capital, das zuvor mit der Unlimited Spare Parts Group unter anderem in die Unternehmen „UniTrack/U-name-It“, „Wensing“ und „Ten Hove“ investiert hat, rüstet mit einer Buy-and-Build Strategie eine leistungsstarke Gruppe von Unternehmen mit Kapital aus, die Schneide- und Verschleißteile für Maschinen in der Lebensmittel- und Lebensmittelverpackungsindustrie liefern. Delba als internationaler Hersteller mit ausgeprägtem technischem Know-how und langjährigen Kundenbeziehungen in Ländern wie den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Deutschland sowie Polen stellt sich als eine perfekte Ergänzung für die Gruppe heraus.

Rückbeteiligung der Anteile

Herr Peters wird sich weiterhin als Gesellschafter auf Gruppenebene engagieren und in den kommenden Jahren für eine ordnungsgemäße Übertragung operativer Aufgaben innerhalb von Delba sorgen, gefolgt von einer eher technischen und strategischen Rolle für die gesamte Gruppe: Eine Rolle, auf die sich Herr Peters freut. Eine Rückbeteiligung an den Anteilen, wie Herr Peters es tut, ist etwas, das wir bei Marktlink häufiger sehen. Es stellt sicher, dass der Unternehmer bereits einen großen Teil des Risikokapitals aus dem Unternehmensverkauf erhält und gleichzeitig eine Zeit lang innerhalb der größeren Käufergruppe mitwirken kann.

Rolle von Marktlink

Marktlink Mergers & Acquisitions begleitete die Transaktion von A bis Z, bei der die Identifikation von Herrn Peters Zukunftsplänen ein wichtiger Schritt war, insbesondere zu Beginn des Prozesses. Anschließend wurden das Unternehmen, seine wirtschaftliche Lage und der Markt in einem Informationsmemorandum detailliert herausgearbeitet und potenzielle Käufer angesprochen. Nach verschiedenen Managementgesprächen, Verhandlungen und der Abfassung der Verträge wurde der Auftrag mit der rechtlichen Übertragung beim Notariat erfolgreich abgeschlossen.

Lars de Bruin, Teil des Deal-Teams für diese Transaktion äußert sich folgendermaßen: “Da der strategische und persönliche Icebreaker zwischen Käufer und Verkäufer seit unserem Kennenlernen deutlich zu spüren war, ist es uns allen gelungen, diesen Prozess trotz der Corona-Unsicherheit zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Dank unserer verwendeten Transaktionsstruktur befinden sich sowohl der Käufer als auch der Verkäufer angesichts der vielen Wachstumsmöglichkeiten und Synergievorteile, die mit der gesamten Gruppe erzielt werden können, in einer aussichtsreichen Phase”.

Der Kunde hat das Wort

Dennis Peters: “Wir sind überzeugt, dass Delba und Tegeno als Teil von Unlimited Spare Parts International noch weiterwachsen und für unsere Kunden noch attraktiver sein werden. Darüber hinaus können wir so unsere Kunden auf breiterer Basis bedienen”.